photos: Julia Heitmann

VITA (deutsch) english

Katharina ist Zeitgenössische Tänzerin, Performerin, Sängerin, Tanzpädagogin und Choreographin.
Ihre künstlerische Ausbildung begann sie an an der Lola Rogge Schule in Hamburg mit Schwerpunkt Moderner Tanz nach den Bewegungsprinzipien Rudolf von Labans, welche sie mit dem Staatsexamen abschloss.

Diesem folgte eine intensive Weiterbildung zur zeitgenössischen Tänzerin im In- und Ausland. Unter anderem prägten sie die Countertechnique (Anouk van Dijk), David Zambrano mit Flying Low und Passing Through, sowie release basierte Techniken.
Neben ihrer freiberuflichen Tätigkeit als Tanzpädagogin und Tänzerin studierte Katharina privat klassischen Gesang bei der Hamburger Gesangsprofessorin Yvi Jänicke und dem Gesangspädagogen Eckart Lindemann sowie Repertoire, Interpretation und Ensemblesingen bei Prof. Alan Speer und Raila Mamed-sade. Schauspielarbeit, szenischer Unterricht und Klavier runden ihre Ausbildung ab.

So vielseitig wie ihr Studium sind auch die zahlreichen Projekte, in denen sie bisher zu sehen und zu hören war. Engagements als Tänzerin und Performerin führten sie unter anderem an die Hamburgische Staatsoper, die internationale Kulturfabrik Kampnagel Hamburg und das Lübecker Theater. Sie arbeitete unter anderem mit dem chilenischen Choreographen José Vidal, Victoria Hauke (Hamburg), Chris Lechner (Bern) sowie in Produktionen der Regisseure Michael Thalheimer, Andreas Kriegenburg und Ramin Gray. 2007/2008 war sie Tänzerin der Pasdach-Company.
Als Sängerin wirkte Katharina Menzel in zahlreichen Chorprojekten im Opern- und Konzertfach mit. Seit 2009 ist sie Mitglied des Extrachors der Staatsoper Hamburg.

In choreographischen Projekten und als Dozentin ist es Katharina wichtig ihre Erfahrungen aus der künstlerischen Praxis und Projektarbeit einzubeziehen. Ein Fokus in ihrer künstlerischen Arbeit liegt dabei auf der Verbindung zwischen Tanz und Musik.